Zack! Da hat das endlich mal geklappt, den Jörg, den alten Tausendsassa und Dortmundsockenträger endlich mal in eine Folge zu locken. Holger hat mindestens schon drölfzig Projekte mit ihm gemacht und kennt ihn seit Anno Tuck.

Heute soll es um Jörgs neuesten Schwarm gehen, nämlich Kotlin! Da passt es natürlich perfekt, dass auch der Holger sich mit Kotlin schon ein wenig die Finger schmutzig gemacht hat. Der Bene sitzt heute entgeistert daneben und murmelt immer wieder in sein Kotlin-T-Shirt: Mit Scala ging das schon vor 20 Jahren! Hipsterscheiß!

Nachdem wir noch holpriger als sonst in die Folge reinholgern, kommen wir doch schnell auf Betriebstemperatur und können uns schon nach fünf Minuten dem wichtigsten Thema widmen: Den Monadentransformern.
Man mag es kaum glauben, aber auch für diese Folge gab es eine Agenda, so getippt. Aber die war schon recht sportlich lang. Alles alternativlos wichtige Themen – sonst kriegen wir keine halbe Stunde voll.
Der Blick von Jörg, nach dem wir “grade mal” “alle” Sprachfeatures abgearbeitet haben: “Wie, schon ne Stunde rum?”
Naja, dann müssen die steilen Thesen am Ende halt etwas kürzer abgehandelt werden, kein Thema! 🙂

Ja, das hat doch Bock gemacht! Bis zum nächsten Mal, Jörg! 🙂

Links

Biere

  • Der Jörg trinkt ein alkoholfreies IPA. Nein, das beste alkoholfreie IPA. Nein! Das beste alkoholfreie Bier überhaupt! Das ü.NN IPA.
  • Bene liebäugelt mit dem Superfreunde GPA, welches auch direkt brüderlich mit Holger geteilt wird.

Datum der Aufnahme:  04.02.2019