Schlagwort: JavaScript

Heute geht es um den angekündigten Shutdown von JCenter (und Bintray). Das hat uns etwas kalt erwischt und auch irgendwie überrascht. Das haben wir nicht kommen sehen!
Wir reden also über JFrog und die Dienste, die von der Schließung bedroht sind, spekulieren über das Warum, geben unsere 2 Cent dazu, ob ihr (und wir) davon betroffen sind (tldh; ja!) und schauen @autoweirdsch in die Glaskugel und setzen mal wieder alle Hoffnung auf die Blockchain.

Weiterlesen

Heute geht es grob um das Thema „Server Side Rendering“. Inspiriert von Tweets, die eine Renaissance von JSF herbeiwünschen, kramen wir in unserer Erinnerung: Was war denn damals schlecht oder gut an JSF und an verwandten Web-Frameworks? Wir beleuchten aktuelle Entwicklungen, die Anwendungen hervorbringen könnten, die architektonisch etwas näher an JSF liegen, als dass heutige SPAs sind. Wäre das vielleicht sogar gut? Wir wagen einen Blick in die Glaskugel (wenn wir sie finden).

Weiterlesen

Wir sind in den 90ern angekommen. Passend dazu geht es natürlich heute um die 90er-Popkultur. Und um einen älteren Blogartikel. Nicht ganz aus den 90ern, aber immerhin schon aus 2015: „What color is your function“ von Bob Nystrom. Dieser Blogpost bespricht im weitesten Sinne die Unterschiede zwischen synchronen und asynchronem Code. Wie verhält er sich, wie rufe ich den auf? Welche Auswirkungen hat asynchroner Code auf den synchronen Code? Wir wandern natürlich von JavaScript zur JVM, zu Go und landen wie so oft bei Akka.

Weiterlesen

Heute laden wir uns den geschätzten Kollegen und Tausendsassa Andreas Ebbert-Karroum ein und reden über IDEs. In epischer Breite. Wir graben in der Vergangenheit der IDEs, wo UML noch mit Code gesynct wurde. Und schauen in die Zukunft, in der wir nur noch online entwickeln. Und orakeln in die fernere Zukunft, in der wir wieder UML syncen. Eigentlich wollen wir über Visual Studio Code Live Share reden. Tun wir auch. Dauert aber ein wenig. Ihr kennt uns 🙂

Weiterlesen

Unsere Corona-Folge. Wir wollten das Thema aus Gründen erst links liegen lassen. Fanden das dann aber auch wieder komisch. Es geht um unsere Gemütslage, unsere damalige latente Überforderung mit der Situation und um Konferenzen und Konzerte in Corona-Zeiten. Wir kriegen aber nochmal die Kurve und ziehen uns selber aus dem Emo-Sumpf raus. Wir versprechen einen Geistesblitz, der die Konferenzlandschaft umkrempeln wird. Und es gibt Neuigkeiten zu Github zu besprechen. Seid gespannt.

Weiterlesen

Heute geht es um Dokumentation von Software. Nicht, dass wir das geplant hätten. Wir kommen da auf Umwegen hin. Über Holgers Diplomarbeit. Und über den Heise-Kommentar der Woche. Wir wollten eigentlich was anderes machen. Mal wieder. Aber das Thema drängt sich quasi auf. Es geht um Wikis, um Tests, um JavaDoc, um Online IDEs, um Versionierung. Ein richtiger Rundumschlag.

Weiterlesen