Folge 47: Die Testing Trophy

Deutschland im Jahr 2018.
Der Supersommer!
Und passend dazu bringt Holger ein hitziges Thema mit.
Ein Blogpost der die Testpyramide in Zweifel zieht.
Natürlich stehen Benedikt und Holger – Jünger der Church of TDD – da stramm bei Fuß.

Doch mal eins nach dem anderen.
Worum geht’s da überhaupt?
Write Tests – das klingt doch schon mal gut.
Not too many – wir werden unruhig.
Mostly integration – Benedikt greift schon nach der Mistgabel und Holger kann ihn nur mit Mühe und Not zurück halten.

Und so wird wie immer fröhlich rumschwadroniert und dabei herrlich abgeschwiffen.
Darf man private Methoden testen?
Dürfen beim Refactoring Unit Tests brechen?
Und was hat React Shallow Rendering mit Integrationstests zu tun?

Findet es selbst heraus!

Links:

  • Holger schwört auf Bibis Beauty Palace
  • Benedikt ist jetzt auch YouTuber.
  • Bei der letzten Scala User Group Düsseldorf ging es um purely functional REST mit Http4s.
  • Holger ist total begeistert von Klong.
  • Benedikt ist nicht so begeistert von Fury of Dracula.
  • Den blasphemische Blogpost dem wir uns heute widmen findet ihr hier.
  • Cypress.io ist “Fast, easy and reliable testing for anything that runs in a browser”. Der Kent C. Dodds hat da auch seine Finger mit im Spiel…
  • Holger meint, dass Flow das beste Typsystem hat.
  • Martin Fowler hat Refactoring geschrieben. Davon soll es bald eine neue Edition geben mit JavaScript Beispielen.
  • Für Elixir gibt es das Tool doctest mit dem man über die Dokumentation einer Methode direkt testen kann.
  • Corey Haines hat mal was schlaues gesagt, was Bene in der Folge aber nicht mehr richtig zusammen bekommt. Lest lieber selbst…
  • Das Github Issue zur Folge.

Bier:

Auch diese Woche erfreuen wir uns an einer Bierspende.
Vielen Dank an Jacek für die Spende einer Flasche Coco d’Or.

Datum der Aufnahme: 31.07.2018

6 Gedanken zu „Folge 47: Die Testing Trophy

  1. woolfred kommentierte am 08.08.2018:

    Beim Thema private Methoden testen muss ich neuerdings immer an einen Tweet von Mike Hill denken:

    […] “what do i do when i want to test a private” question: don’t. make it public on the Impl and test it there. don’t mention it in the interface. […]

    Dann muss man sich aber auch ans Design Prinzip Program to an interface, not an implementation halten.

    Bin auch vor einiger Zeit über den Beitrag gestolpert und hatte ähnliche Gedanken wie ihr. Danke für die Folge!

  2. dl1ely kommentierte am 14.08.2018:

    Vor Elixir hatte es auf jeden Fall schon Python:
    https://docs.python.org/3/library/doctest.html (Von wem hat es Python? Who knows…)

    Und selbstverständlich hat die geilste Programmiersprache ever, also Clojure, das entweder als Konzept „Tests als Metadata an der Funktion“ (https://clojure.org/reference/special_forms#def) oder auch als klassisches „Test in der Dokumentation drin“ (https://github.com/Kobold/clj-doc-test — Ooops, schon 9 Jahre alt…).

    😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.