Das Revolutionsthema lässt uns nicht los. Es gibt da soviel zu zu sagen. Es gibt auch noch Themen, die wir noch unbedingt aus der letzten Folge aufgreifen wollten. Machen wir auch. Ganz kurz. Immerhin!

Aaaaber! Was uns heute interessiert …. was uns bewegt… was uns umtreibt…. ist weiterhin das Thema Revolutionen. Das ist auch ein schönes Thema. Finden wir zumindest. Hat fast was poetisches. Aber wir schweifen ab. Also: Was uns heute vors Mikrofon bringt…. was uns heute den Aufnahmenknopf drücken lässt… ist das Thema Revolutionen! Sagten wir bereits!

Heute machen wir also die epische Trilogie perfekt. Was bei Bands das Konzeptalbum ist, ist bei uns die Folgentrilogie.
Heute geht es also um die Frage: Wo haben wir denn gerade eine Revolution erlebt oder wo erleben wir grad ne Revolution? Past/Present/Future, you know? Das ist wie bei Pokemon. Und nicht wie beim Highlander. Es gibt immer zwei, vielleicht auch mal drei. Sagte nämlich schon Son Gohan, seines Zeichens Pokemon Großmeister (Mintgrüne Edition).

Es ist wieder eine bunte Mischung. Quasi aberwitzig.
Und es ist so wie immer: Der arme gebeutelte Holger wird von Benedikt Gottschalk einfach vom Themenstuhl gefegt und der hijacked dann auch noch sein Thema. Kafkaesk. Es ist eine Frechheit. Nochmal kommt er da nicht mit durch. Wahrscheinlich. Vielleicht! Aber dann nicht nochmal!

So! Wir reden über funktionale Programmierung, den Mainstream und Batikshirts. Da muss der Bene aber schonmal ne Ecke von abreißen.
Es geht um Komponentenmodelle, um Corba, JavaBeans, React und Wix.com. Da ist auch schon ne Menge passiert.
Wir trauen uns sogar, über Infrastrukturthemen zu reden, obwohl wir da gar keine Ahnung von haben. Nun ja, obwohl Holger da keine Ahnung von hat.

Natürlich hat der Bene auch seine Glaskugel mitgebracht. Er ist halt der für die Visionen!

Viel Spaß mit der Folge. Das war es auch erstmal mit den Revolutionen. Versprochen. Sagt doch mal, wie euch das gefallen hat! Welche Revolutionen habt ihr wahrgenommen? Was seht ihr in der Glaskugel?

In diesem Sinne! Bis in zwei Wochen! Bleibt gesund!

Links

  • Benedikt hat in seiner Kindheit Pokémon – Blaue Edition gespielt.
  • Manuel Andrack wurde durch seine langjährige Zusammenarbeit mit Harald Schmidt bekannt.
  • Holger kramt einen alten Hut raus: Die Java Bean. Damals ™ konnte er mit dem UI Builder seine Swing UI zusammenbauen.
  • Wir reden über Komponentenmodelle. Mal wieder.
  • Wir behaupten ganz frech, dass start.spring.io der “Backend-Marktplatz” ist.
  • Eine Web-Hosting-Plattform mit lustigem Namen. Hihi! Und eine mit weniger lustigem Namen.
  • Mal wieder droppen wir Ramda.js. Ein JS-Utility-Belt, welcher die funktionale Anwendung fördert. Großartig!
  • JavaScript hat auch was von Lisp.
  • Bene kennt den Unterschied zwischen Ansible und Puppet, aber nicht zwischen Salt und Chef.
  • Es heißt GPT-3! GPT-3!
  • Natürlich kommt auch diese Folge nicht ohne die obligatorischen GameTwo und James Hoffmann Referenzen aus.
  • Wenn ihr auf Tech Podcasts steht, dann hört unbedingt mal bei INNOQ rein.
  • Wenn ihr wissen wollt wie man eine Sauce zu Spaghetti Meatballs macht, dann schaut euch dieses Video an. Spoiler: Ist nur passierte Tomaten…
  • Über Holgers “Kaffee-Küche” haben wir in einer Sonderfolge berichtet.
  • Cloud IDEs könnt ihr jetzt schon ausprobieren mit GitPod oder GitHub Codespaces.

Bier

  • Holger hat aus dem Sauerland was Feines mitgebracht: Das neue Produkt der besten Brauerei der Welt: Das Helle Pülleken!
    • Bene und Holger sind sehr underwhelmed. Schmeckt nach nix. Meh!
  • Als zweites präsentiert Holger das sandige Cloud Theory von Fuerst Wiacek.
    • Wir sind begeistert! Boah riecht das geil! Fruchtbombe! Das ist ein Bier! Now we are talking!