Sorry Leute! Wir haben Stress! Wir haben uns für unsere Verhältnisse ewig nicht gemeldet! Die Folge liegt jetzt auch schon ewig hier rum. Wir sind aber einfach nicht dazu gekommen, die richtig ordentlich fertig zu machen. Weil … ihr ahnt es … wir haben Stress!

Aber was machen wir, wenn wir ein Thema haben, dass uns bewegt? Wir teilen das mit euch! Ihr seid unsere Therapeuten-Crew. Holger und Bene auf der Podcast-Couch!

Heute geht es also um Stress! Mal wieder ein weiches Thema, kein Compiler-Quatsch! Das ist ein Thema, was uns aus unterschiedlichen Gründen bewegt, und das in unseren Umfeldern sehr viele Leute betrifft. Also warum nicht mal zwanzig Minuten drüber reden?

Wie bei uns üblich, wollen wir das große Panorama aufspannen! Gelingt uns noch nicht ganz. Wir reden aber ausführlich darüber, was bei uns Stress auslöst.
Da spielen bei uns Themen rein, wie die Zoom-Fatigue: den ganzen Tag in einer Zoom-Konferenz zu sein, dabei zu entwickeln und (zu) wenig Freiraum “für sich” zu haben.
Viele Kontextwechsel sind auch nicht förderlich. Generell das Gefühl zu haben, viele Dinge gleichzeitig machen zu müssen oder zu können, aber dabei zu merken, jedem einzelnen Ding nicht gerecht werden zu können.
Wenn sich dann noch ein Gefühl der Dringlichkeit einstellt – ich muss dem Bene doch jetzt endlich mal auf seine Sprachis antworten – oder von extern jemand mit einem neuen Termin droht, spätestens dann stellt sich bei mir ein Gefühl des Stresses ein.

Wir haben im Laufe der Folge noch einige weitere Stressquellen herausgearbeitet. Leider kommt da zu kurz, dass es Lösungsansätze gibt und wir dem Stress ja auch nicht völlig hilflos ausgesetzt sind. Aber da waren die 20 Minuten auch schon um. Es wird bald einen zweiten Teil dazu geben. Versprochen!

Wie ist das bei euch? Kennt ihr das Gefühl von Stress? Oder seid ihr völlig locker? Was löst das bei euch aus? Sind da noch andere Gründe? Wir sind gespannt davon zu hören!

Links

Bier

  • Wir trinken heute ein Bier der Qualitätsmarke Other Half. Aus Brooklyn. Jetzt Hand aufs Herz: Was ist nicht geil aus Brooklyn? Auf wärmste Empfehlung des weltbesten Bierbrauers aus Münster. Wir erwarten also eine 5/5 auf Untappd.
    • Es ist das OH von Other Half. Es riecht sehr geil. Es ist hazy as eff. Es ist aber leider nur ein sehr sehr gutes Bier. Schmeckt wie so ne Frau Gruber. Was nun mal keine richtige schlechte Referenz ist.